Bio-Rosenöl

43,50 82,00 

Auswahl zurücksetzen

Bio-Rosenöl, der 

Anwendung:

Rosenöl ist eines der wenigen ätherischen Öle, die auf unsere Haut keine Reizwirkung ausüben. Sie können es deshalb in seiner puren Form auf die Haut geben. Wegen des hohen Preises kann die Hautpflege mit reinem Rosenöl jedoch schnell sehr teuer werden. Rosenöl ist bekannt dafür, seine volle Wirkung bereits in sehr niedriger Dosierung zu entfalten. Aus diesem Grund können Sie auch einfach eine Rosenölsalbe selbst herstellen. Geben sie dafür einfach eine geringe Menge des Rosenöls zu einer herkömmlichen Hautcreme. Rosenöl duftet so intensiv, dass sie ihre Rosensalbe nicht nur zur Hautpflege, sondern auch als Parfüm benutzen können.

Wenn Sie Rosenöl oral zu sich nehmen wollen, sollten Sie dies mit etwas Honig, für Veganer  empfehle ich etwas Dattel- Kokos- oder Fruchtsirup, tun, da Rosenöl leicht bitter schmeckt. Trotz seines Geschmacks eignet sich Rosenöl sehr gut zum Kochen und Backen. Es ist oft Bestandteil exquisiter Dessert und findet auch in besonders  luxuriösen Cocktails Verwendung, wobei hier gerne alternativ das reine Rosenwasser eigesetzt werden kann.  Sollten Sie Rosenöl rein als Duftöl verwenden wollen, können Sie es einfach in einem Diffusor erhitzen.

Beschreibung:

Rosenöl wird mittels Wasserdampfdestillation aus den Blütenblättern der gleichnamigen Pflanze gewonnen. Man benötigt für die Herstellung von 1 l reinem Rosenöl bis zu 5 Tonnen der wertvollen Rosenblüten. Bei der Gewinnung von hochwertigem Rosenöl wird der Destillationsprozess 7 Mal wiederholt. Die Blüten müssen dafür unbedingt bei Sonnenaufgang von Hand gepflückt werden, da um diese Tageszeit der Ölanteil in den Blütenblättern am höchsten ist. Allein im bulgarischen Rosental werden für diese Aufgabe jedes Jahr zur Ernte 35.000 Arbeiterinnen eingestellt. Dieses aufwendige Produktionsverfahren ist auch Grund für den hohen Preis des Öls: Mit 70% ist Bulgarien Weltmarktführer bei der Produktion von Rosenöl wobei nur noch bis zu 17% rein biologisch angebaut und verarbeitet werden.

Für 1 Liter bulgarisches Rosenöl muss der Käufer mehr als  10.000 Euro bezahlen, während 1 Liter türkisches Öl schon für 3.000 Euro zu haben ist.

Als Nebenprodukt der Wasserdampfdestillation fällt das sogenannte Rosenwasser an, das ebenfalls stark nach Rose duftet. Grund dafür ist der sehr gut in Wasser lösliche Hauptinhaltsstoff des Rosenöls – 2-Phenylalanin – der im Rosenwasser in großen Mengen vorhanden ist.

Leider ist heute im Handel oft billiges, synthetisch hergestelltes oder verdünntes/gemischtes  Rosenöl zu finden. Sie sollten deshalb beim Kauf darauf achten, dass ihr Rosenöl naturrein ist und aus biologischem Anbau und am besten noch von der ersten Ernte stammt.

Es war auch für uns ein langer Weg – einen der wenigen und ehrlichen Anbieter zu finden -der für uns, die Wiener Rosenmanufaktur, das beste Rosenöl produziert und so bin ich auch ein wenig stolz, diese kostbare Öl an Sie weitergeben zu dürfen.

Sonderabfüllungen ab 5 ml auf Anfrage, Preis auf Anfrage.

ermäßigter Steuersatz ges. 10% enthalten